Kugel Architekten, Stuttgart
Lindenspürstrasse 22 · D-70176 Stuttgart
Fon +49 (0)711-615 29 00 · Fax +49 (0)711-12 00 176
E-mail: nikolai@kugel-architekten.de
  • Grundriss und Schnitt
  • Grundriss geschlossen
  • Grundriss geöffnet
  • Tragstruktur
  • Perspektive geschlossen
  • Perspektive
  • Perspektive
  • Perspektive offen
  • Ansicht
  • Schnittzeichnung
  • Rendering Innenraum
  • Akustiksegel

Öffenbare textile Überdachung am Bannturm, Heusenstamm

Das vorhandene, alte Zelt am Bannturm in Heusenstamm soll durch eine helle, teilweise wandelbare Überdachung ersetzt werden. Diese dient für verschiedenste Veranstaltungen als Witterungsschutz und erweitert die Räumlichkeiten im Turm um einen flexibel nutzbaren, variablen Außenbereich. So werden beispielsweise sommerliche Open-Air-Veranstaltungen durch diese Wettersicherheit ohne Ausfallrisiko möglich.
Die Überdachung besteht aus einem festen und einem beweglichen Segment gleicher Größe, wobei das eine unter das andere gefahren werden kann und das Dach somit zur Hälfte öffenbar ist.
Die Konstruktion wird aus Stahlrippen gebildet, die im Querschnitt ellipsenförmig gebogen sind und radial zur zentralen Stütze verlaufen. Die jeweils 13 Rippen beider Segmente sind durch Zug- und Druckelemente ausgesteift und bilden eine leichte Schalenkonstruktion, die textil eingedeckt wird. Das bewegliche Segment ist an der Stütze drehbar gelagert und verfährt auf einer kreisförmigen Stahlschiene. Ein elektrischer Antrieb bewegt das öffenbare Segment an einer gerundeten Zahnstange, die in ca. 2 m Höhe horizontal verläuft. Das Dach kann somit leicht in wenigen Minuten geöffnet oder geschlossen werden.
Das feste Dachsegment wird mit einer transluzenten Membrane aus Glas-Teflon (PTFE) bespannt, der bewegliche Teil transparent mit einlagiger ETFE-Folie bekleidet. Im Winter wird das bewegliche Segment unter dem festen Dachteil geschützt geparkt. Sowohl die Glas-Teflon Membrane als auch die ETFE-Folie sind dauerhaft UV-beständig und weisen sehr gute Selbstreinigungseigenschaften auf.
Zur Einstellung der Nachhallzeit und Lenkung bzw. Dämpfung der Schallreflexionen werden Akustiksegel vorgeschlagen, die innen mit etwas Abstand zur Hauptmembrane angeordnet werden.

Baujahr: Entwurf 2010
Bauherr: Stadt Heusenstamm
Architekt: Kugel Architekten
Leistung: Entwurf mit Machbarkeitsstudie


---
Ausdruck vom: 09.12.2018
http://www.kugel-architekten.de/content.php?n=1&d=17